Online-Unterricht per Zoom, Facetime, Skype etc. ----und das mit großer Leidenschaft und Überzeugung!

Unterricht mit Klaus
Unterricht mit Klaus

Ein weiteres Unterrichtsangebot ist der regelmäßige oder unregelmäßige Online-Unterricht. Egal ob für den Akkordeon- oder Harmonikaschüler.

 

Hier reichen sicherlich schon 30 - 45 Minuten (dafür vielleicht öfter), um einen Blick auf Deine Technik zu werfen, oder zum musikalischen Ausdruck einen Verbesserungsvorschlag zu geben. Häufig braucht man ja nur eine kleinen Tipp oder Trick, eine leicht veränderte Handstellung, und schon eröffnen sich völlig neue Welten. Dafür bin ich gern da!

 

Natürlich auch für all diejenigen, die weiter weg wohnen und einen regelmäßigen Aufbau Ihrer Fähigkeiten wünschen. Da hilft eine wöchentliche, oder 14-tägige Betreuung, schnell erhebliche Fortschritte zu machen. Und da ich nicht mit vorbereiteten Videos arbeite, liegt der Schwerpunkt unserer Zusammenarbeit auf der Korrektur und damit Verbesserung Deiner Spielweise!

 

Es geht nicht um das Erlernen eines einzelnen Stückes, sondern um die Festigung deiner Technik und Vortragsfertigung und Vermittlung der Fähigkeit zukünftig jede Griff oder Notenschrift selbständig erarbeiten zu können. 

 

Das kann ein erstelltes Video nicht leisten, es fehlt dabei ein beratendes Feedback und die Umsetzungsfähigkeit auf andere Stücke.

 

Ein regelmäßiger Unterricht ermöglicht zudem einen systematischen Aufbau deiner Fähigkeiten. Bekanntlich sind die Michlbauer-Lehrbücher für die steirische Harmonika sehr umfänglich und von extrem hoher Qualität. Ein kontinuierlicher Aufbau mit meiner Unterstützung erleichtert Dir das Spielen, Du kannst Dir ganz neue Literatur erschließen und es macht einfach riesigen Spaß, wenn die Technik und der musikalische Ausdruck stimmen!

 

Im Akkordeonunterricht suchen wir gemeinsam die für Dich passende Schule aus, oder wir arbeiten an den Stücken, die dich gerade interessieren.

 

Der technische Aufwand hierzu ist gering, entweder ein PC mit Kamera, oder ein Tablett mit einer entsprechenden App oder einem Link von mir, im Optimalfall dazu Lautsprecher oder über den Fernseher im Wohnzimmer.... die Möglichkeiten sind vielfältig. Zur Not sogar mit Handy. Ich richte mich da gern auch nach Deinen Erfahrungen. Vielleicht nutzt Du schon Zoom, Skype, FaceTime, GoToMeeting, JitsiMeed oder WhatsApp, und den Anbieter nutzen wir dann.

 

Bist Du noch ganz neu dabei, klären wir vorab, welcher Anbieter für Dich der Richtige ist. Dann bekommst Du einen Link von mir.....und wir sind in einem Chatroom, der je nach Anbieter sogar auch noch Datenschutzkonform ist. Du wirst es erleben.

 

Da ich flexible bin, sind auch Unterrichtseinheiten abends oder am Wochenende möglich. Selbst an Feiertagen habe ich schon unterrichtet. Also wir passen uns an Deine Möglichkeiten an. Die erste Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten zum Preis von 30 Minuten.

 

                                              Lass´ es uns doch einfach mal ausprobieren! 

 

Noch etwas unsicher, ob das wohl klappt? Dann hier einige Kunden-Feedbacks, für die ich mich bei meinen Schülern sehr herzlich bedanke!

 

Luzia aus Bergneustadt:

 

Martina habe ich durch das Internet gefunden. Ich mache gerne Online-Unterricht, weil Werdohl von Bergneustadt ziemlich weit weg ist ohne Auto und im Moment auch wegen Corona. Außerdem finde ich Online-Unterricht super, weil man bequem von zuhause aus lernen kann. An technischem Wissen braucht man nur auf den von Martina geschickten Link klicken und schon kann der Unterricht beginnen, egal ob auf einem Tablet, Laptop oder PC. Natürlich braucht man auch ein Instrument. 

Ich finde Martina sehr nett und geduldig. Des Weiteren kann sie gut erklären, wertvolle Tipps geben und mir über den Bildschirm mit ihrer eigenen Harmonika alles direkt zeigen. Fazit: Martina ist die beste Lehrerin,  die ich mir wünschen kann.

Vielen Dank von Luzia 

 

Matthias aus Schwerte:

 

Im Sommer 2020 habe ich als Akkordeonist mit großem Interesse an Handzuginstrumenten eine Steirische gekauft und zunächst wenige Selbstversuche mit der 4-Finger-Methode gemacht. Ich habe aber schnell eingesehen, dass ich da im Selbststudium nicht weiterkomme. Die Harmonika ist in unseren Breiten nicht so häufig vertreten wie Im Süden und die Lehrer entsprechend rar. Deshalb war nach Internet-Recherche mein erster Kontakt der zu Martina, da Sie meine Vorgeschichte als Akkordeonist sicher gut einordnen konnte. Nach einem persönlichen Treffen haben wir den Unterricht ausschließlich online abgehalten, zum einen wegen Corona, zum anderen aber auch wegen der Entfernung von gut 40 km.

Ich hatte keine Erfahrung mit online Unterricht und muss sagen: Ich bin begeistert!

Die Technik funktioniert zu 98% gut, Martina ist mit Technik für viele Online-Kommunikationsportale ausgerüstet. zu Hause reicht ein Tablet mit stabiler Internetverbindung. Den Ton lass ich über eine kleine PA laufen.

Wir sitzen virtuell näher beieinander, als wir es mit dem gebührenden Abstand in der Musikschule tun könnten. Martina hat eine gute Kontrolle über meine beiden Hände und ich kann sehr gut hören, wenn sie mir Klangbeispiele gibt.

Und was ich bis dahin nicht zu schätzen wusste: Ich bin in meiner gewohnten Umgebung. Gleiches Licht, großer Notenständer, gewohnte Sitzgelegenheit…. Das macht die Unterrichtsstunde schon entspannt. 

Und dann eine Lehrerin, die sehr gekonnt auf meine nicht immer vorteilhaften Spielgewohnheiten des Akkordeons eingeht und korrigierend eingreift, den musikpädagogischen Ansatz der Michlbauer-Schule gezielt rüberbringt, und mir noch erläutert, wie ich diese Erkenntnisse nicht nur auf der Harmonika, sondern auch in der sonstigen Musik verwenden kann.

Das Zusammenspiel ist wegen der Latenzen der Online-Verbindungen nur sehr eingeschränkt möglich, aber dafür wird es sicher bald wieder Stammtische geben.

Zusammenfassend kann ich sagen: Die Entscheidung für Martina als Lehrerin war sehr gut, der Online-Unterricht ist gewinnbringend und macht Spaß. Mit meinen Spielfortschritten bin ich sehr zufrieden. Und Martina hält ihre Schüler über Stammtische und WhatsApp-Gruppe beisammen. In der Gemeinschaft ist Musik doch am schönsten.

 

Melina aus Frechen:

 

Wir kannten uns ja schon, ich war bei Martina im Präsents-Unterricht. Jedoch war es zu umständlich 1x im Monat zu dir zu kommen. Über Reutte wurdest du mir nun für die Lehrerausbildungsvorbereitung empfohlen.Ich bin dankbar, dass ich neben dem etwas weiteren Weg zur Arbeit, nicht noch zusätzlich nach Werdohl fahren muss. Von Frechen aus ist das schon ein Stück. Zu Corona-Zeiten kommt das krisensichere Abhalten des regelmäßigen Unterrichts dazu. Zudem habe ich nun das Intervall auf 1x wöchentlich erhöhen können. Außerdem ist es wirklich gemütlich den Unterricht abzuhalten ohne extra raus zu müssen 🙂. Der normale, vorhandene Laptop, der mit Kamera und Microphon von Haus aus ausgestattet ist, reicht völlig aus. Für die Vorbereitung auf die Musiktheorie für die Lehrerausbildung ist die Vorkenntnis von Martina natürlich optimal. Zusammen mit Bildschirmpräsentationen und Beispielgriffen auf dem Akkordeon können wir die Themen optimal abarbeiten.

Trotzdem freue ich mich auf ein persönliches Treffen beim nächsten Stammtisch in großer Runde 🙂.

 

Angela aus Hilchenbach:

 

Anfangs war ich noch sehr besorgt, ob das überhaupt sinnvoll funktioniert mit Kamera und Mikrofon. Keine Sorge – sogar ich habe es hinbekommen – hinsetzten, anmachen, musizieren!

Martina sieht und hört alles, auch das, was man selbst nicht wahrnimmt. Sie hat dabei die richtige Mischung aus Geduld, Humor, Verständnis und Forderung. Spontaner, flexibler Unterricht ist dadurch möglich, keine Anfahrtszeiten und -kosten, keine Schlepperei vom Instrument und Zubehör. 

Und das Beste, ich muss mich nicht stylen, sondern kann im Zuhause-Outfit vor die Kamera treten. 

Also ich freue mich auf den nächsten Unterricht…ONLINE und werde wohl auch nach Corona dabei bleiben!

 

Max aus Düsseldorf (gebürtig aus Bayern!):

 

Schon in der Grundschule wollte ich immer die Steirische lernen und spielen wie meine großen Vorbilder Herbert Pixner und Hubert von Goisern. Also habe ich mir eine kleine dreireihige Harmonika gekauft und anfangs noch im Selbststudium begonnen zu üben. Nach einiger Zeit habe ich aber gemerkt, dass besonders für das saubere und feine Spielen doch ein Lehrer notwendig ist.

Nach kurzer Recherche bin ich auf Martina gestoßen, die mir aufgrund der Distanz online Unterricht vorschlug. Zu Beginn war ich eher skeptisch, hab‘ aber schon nach der ersten online Stunde gemerkt, welche Vorteile dieser Unterricht mit sich bringt und war überzeugt. Man braucht nur ein Tablett und Lautsprecher und schon kann man von überall auf der Welt zeitlich flexibel eine Unterrichtsstunde nehmen. Martina kann man immer spontan kontaktieren und sich bei Schwierigkeiten die besten Griffe erklären lassen. Auch über den online Unterricht hinaus hat sie immer ein offenes Ohr und gibt gerne schnelle Tipps via E-Mail oder WhatsApp.

Ich empfehle jeden, der zeitlich und örtlich eingeschränkt ist, eine Probestunde bei Martina zu nehmen, um sich selbst davon ein Bild zu machen und Vorurteile zu beseitigen.

 

Holger aus Wuppertal:

 

Ich habe bei Martina Online-Unterricht. Das ist in diesen Zeiten der beste Unterricht, auch weil man abends noch Unterricht nehmen kann. Denn der Weg zu Martina ist sonst 65 km eine Fahrt. Ich verfolge aber Beides, Präsenz- und Online-Unterricht. Wenn es dann geht.

Gruß Holger

 

 

Sylvia aus Hagen:

 

Wenn ich die Steirische höre, bekomme ich sofort gute Laune! 

Doch wie lernen, wenn man im Ruhrpott wohnt und die Alpen weit weg sind? 

In YouTube gibt es Videos vom Jakob Bergmann. Wir fuhren nach Innsbruck und ich kaufte seine gebrauchte Novak. Die ersten kleinen Stücke lernte ich dann mit 4 Fingern ohne Griffschrift mit seinen Videos. Weiter ging es mit Michlbauer Selbstlern- DVDs und 5 Fingern. 

Inzwischen nehme ich seit mehreren Jahren Unterricht bei Martina und seit kurzem auch digital. Ich bin überrascht: es ist eine ganz normale Unterrichtsstunde mit gleichem Input. Martina ist sehr aufmerksam, bekommt alles mit und hat immer eine gute Idee, wie ich mein Spiel verbessern kann. Online-Unterricht ist eine prima Alternative bei geschlossener Musikschule. 

Sobald Präsenzunterricht wieder möglich ist, fahre ich auf jeden Fall wieder nach Werdohl zu Martina! Weil es persönlich halt gemütlicher ist ... und der allerwichtigste Grund: wir können gemeinsam musizieren und das macht riesig Spaß.